FernwärmeUnsere Leistungsbereiche

Fernwärme und Geothermiebohrplätze


Als Fernwärme bezeichnet man den Transport von thermischer Energie mittels Wasser oder Dampf in einem wärmegedämmten, überwiegend erdverlegten Rohrsystem vom Erzeuger oder der Sammelstelle der Abwärme zur Zentralheizung der Verbraucher, meist zur Heizung von Gebäuden.

Bei der örtlichen Erschließung einzelner Gebäude, Gebäudeteile oder kleiner Wohnsiedlungen mit eigener Wärmeerzeugung, spricht man auch von Nahwärme.

Innerhalb eines zugelassenen Claims können Bauherren Tiefenbohrungen zum Auffinden von geothermischer Energie ausführen lassen, so entstehen Geothermiebohrplätze.

Wir planen Fernwärmenetze und Geothermiebohrplätze für Sie und führen alle notwendigen Genehmigungsverfahren bei Regierungen, Landratsämtern, Städten und Gemeinden durch.

 

Unsere Leistungsbereiche im Überblick


  • Planung und Trassierung des Wärmenetzes gem. statischer Vordimensionierung
  • Planung von Geothermiebohrplätzen
  • Abstimmung mit Fremdsparten/ Trägern von Baulasten
  • vollständige Tiefbauplanung
  • Planung von Ingenieurbauwerken (z.B. Querung von Autobahnen, Bahnlinien)
  • Verkehrsumleitungskonzepte
  • Ausschreibung, Bauüberwachung und Abrechnung
  • Bestandsvermessung aller baulichen Anlagen

Fernwärmenetze


Ein Fernwärmenetz wird zur wärmetechnischen Erschließung ganzer Städte / Stadtteile und Gemeinden erstellt. Darunter sind auch so genannte Transportnetze zu verstehen, welche die Energie von einem entfernten Wärmeerzeuger zum Verbraucher transportieren.

Geothermie - Bohrplätze


Innerhalb eines zugelassenen Claim können Bauherren Tiefenbohrungen zum Auffinden von geothermischer Energie ausführen lassen. Es ist ein umfangreiches Genehmigungsverfahren mit Beteiligung von zahlreichen Fachbehörden notwendig, bis eine Geothermiebohrung auf einem speziellel dafür genehmigten und erstellten Platz begonnen werden kann.