Deponie- und UmwelttechnikUnsere Leistungsbereiche

Deponie- und Umwelttechnik


Deponien gewährleisten die sichere Verwahrung von Abfällen. Nach der Schließung von Deponien sind umfangreiche Rekultivierungsmaßnahmen notwendig, um Spätfolgen an der Umwelt weitgehend ausschließen zu können.

Erfahrene Mitarbeiter garantieren die gewissenhafte Erstellung und Sanierung mit hohem sicherheits- und umwelttechnischem Standard.

Wir bieten technisch und wirtschaftlich optimierte, innovative Sanierungskonzepte, eine umfassende Betreuung von der Ausschreibung, über die Abrechnung bis hin zur behördlichen Abnahme der Sanierungsmaßnahme. Wir arbeiten eng mit den zuständigen Behörden zusammen und können so die Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen garantieren.

Unsere Leistungsbereiche im Überblick


  • Abdichtung und Rekultivierung auf Altdeponien
  • Sanierungsplanung von Altdeponien / Altlasten
  • Deponiegasfassung
  • Planung und Konzeption von Biofilteranlagen

Abdichtung und Rekultivierung auf Altdeponien


Altdeponien sind zur Vermeidung von Emissionen und ungewollten Eintrag von Niederschlagswasser nach dem aktuellen Stand der Technik mit einem mehrlagigen Abdichtungssystem zu versehen. Die Oberfläche wird abschließend in Abstimmung mit den Fachbehörden rekultiviert und begrünt.

Sanierungsplanung von Altdeponien / Altlasten


Altdeponien / Altlasten stellen eine latente Gefährdung der Umwelt bzw. des Grundwassers dar. Um eventuelle Schädigungen so gering wie möglich zu halten sind hier technisch sinnvolle und wirtschaftlich vertretbare Einzelfalllösungen zu erarbeiten.

Deponiegaserfassung


Biologische Abbauprozesse in Deponiekörpern lassen umweltschädliche Gase wie z.B. Methan (CH4) entstehen. Diese können über Aktiventgasungsanlagen mit Gasbrunnen und Gasleitungen gefasst und einer Verwertung (Verstromung) oder Verbrennung zugeführt werden.

Planung und Konzeption von Biofilteranlagen


Die Gasproduktion bzw. der Anfall von Methan nimmt im Laufe der Zeit in Deponiekörpern sukzessive ab. Diese Restmengen (Schwachgas) können weitgehend schadlos über Biofilteranlagen gefasst und mit der Unterstützung von Bakterien abgebaut werden.